Mediathek

Bericht von Klimacamp und Degrowth-Sommerschule im Rheinischen Braunkohlerevier 2015 zu der Keynote “Was ist degrowth?” von Barbara Muraca.
Untertitel: Was ist Degrowth? – Eine Bewegung schärft ihr Profil

Aus dem Bericht:Was ist Degrowth? Der im deutschsprachigen Raum so sperrige Begriff ruft Erklärungsbedarf auf den Plan, kaum daß er ausgesprochen ist. Wie er das inspirierende Banner abgeben soll, unter dem sich eine innovative soziale Bewegung versammeln und zum weithin wahrgenommenen Aufbruch blasen könnte, mutet zunächst schleierhaft an. Sucht man jedoch nach einem griffigeren Wort derselben Bedeutung, stellt man alsbald fest, daß die vermeintliche Alternative nicht trifft, etwas ausläßt oder auf Abwege führt. Dann eben doch Degrowth, solange man nichts Besseres findet, und aus der Not eine Tugend gemacht! Das Ärgernis, schon das Wort selbst erläutern zu müssen, hat zumindest ein Gutes: Was niemand auf Anhieb versteht, wandert nicht sofort in die Schublade. Und mehr noch: Man kann sich schlecht herausreden und auf den vorschnellen Konsens setzen, wenn das von Unverständnis geplagte Gegenüber partout wissen will, was genau man denn damit meint. . . .

BERICHT/057 aus der Rubrik “Bürger/Gesellschaft” > “Report” von der Zeitung Schattenblick

> Mehr Artikel über das Klimacamp und die Degrowth Sommerschule 2015 im Rheinland von der Zeitung Schattenblick