Zum Projekt

Degrowth ist nicht nur ein neues Label für eine Diskussion über Alternativen oder eine akademische Debatte, sondern auch eine im Entstehen begriffene soziale Bewegung. Trotz vieler Überschneidungen mit anderen sozialen Bewegungen gibt es sowohl bei diesen als auch in Degrowth-Kreisen noch viel Unkenntnis über die jeweils anderen. Hier bietet sich viel Raum für gegenseitiges Lernen.

Wie steht Degrowth im Verhältnis zu anderen sozialen Bewegungen? Was kann die Degrowth-Bewegung von diesen lernen? Und was können andere soziale Bewegungen wiederum voneinander sowie von Degrowth-Ideen und -Praktiken lernen? Welche gegenseitigen Anregungen aber auch welche Spannungen gibt es? Und wo könnten Bündnisse möglich sein?

Diesen Fragen gehen Vertreter_innen aus 32 sozialen Bewegungen, alternativökonomischen Strömungen und Initiativen in Essays nach.

Bild im Header von Julian Rizzon

Degrowth in Bewegung(en) ist Buch der Woche in den „Blättern“

Degrowth in Bewegung(en) wird in den Blättern für deutsche und internationale Politik 7’17 als Buch des Monats vorgestellt. Ein kurzer Auszug der Rezension von Janna Aljets:

…erfüllt das Buch vor allem einen Zweck: Die vielen hier vorgestellten Ideen, Initiativen und Menschen machen große Lust, selbst aktiv zu werden, mit anderen gemeinsam soziale, ökologische und demokratische Projekte voranzutreiben und somit Teil der Degrowth-Bewegung(en) zu werden.

Das Buch ist direkt bei uns erhältlich. Schreiben Sie dafür einfach eine Email an F.Wittmann(ät)knoe.org.

Außerdem ist das Buch ab sofort im Oekom-Verlag zu beziehen.

Podiumsdiskussion zur Buchvorstellung

Von Raute Film auf Vimeo.

Veranstaltungsreihe

Im Rahmen von Podiumsdiskussionen und anderen Formaten wollen wir die Inhalte des Buches verbreiten und gemeinsam mit den Autor_innen über Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Möglichkeiten der Zusammenarbeit diskutieren. Die folgenden Termine stehen bisher fest, weitere sind in Planung:

> 5.7. Hamburg
Gipfel der Solidarität, Workshop zu „Degrowth in Bewegung(en)“. > Mehr Infos
> 7.9. Bremen
Veranstaltung gemeinsam mit Akteur_innen aus der Flucht- und migrationspolitischen Bewegung und der Bewegung für ein bedingungsloses Grundeinkommen. > Mehr Infos
>
14.9. Dalborn (bei Bielefeld)
Workshop zu „Degrowth in Bewegung(en)“
> 15.-17.9. Essen
Workshop zu „Degrowth in Bewegung(en)“ im Rahmen von AufRuhr. > Mehr Infos
>
11.10. Flensburg
Veranstaltung mit dem Norbert Elias Center (for Transformation Design & Research)
> 28.10. Graz
> 30.10. Wien
> 2.11. Chemnitz
Veranstaltung mit dem weiterdenken e. V. (Heinrich-Böll-Stiftung) und der Volkshochschule
> 3.11. Witzenhausen

 

Die Bewegungen