Group Assembly Process (GAP)

Der GAP ist ein dreitägiger Arbeitsprozess, der einen ergebnisorientierten Austausch zwischen Praktiker_innen, Künstler_innen, Entscheidungsträger_innen, Aktivist_innen und Wissenschaftler_innen während der Degrowth-Konferenz und darüber hinaus ermöglicht. Das Ziel ist einerseits, in einem gemeinsamen Prozess der kollektiven und demokratischen Konsensbildung konkrete Vorschläge zu Degrowth zu entwickeln. Andererseits möchten wir existierende Konfliktlinien und Diskussionspunkte ausfindig machen. Darüber hinaus ist dies ein Raum, in dem offene Fragen für weitere Debatten und die Forschung, aber auch neue Ideen für Aktionen und Kampagnen skizziert werden können.

Auf den GAP kann auch online zugegriffen werden.

Arbeitsgruppen

Auf der Degrowth-Konferenz wird es GAP-Arbeitsgruppen zu folgenden Themen geben:

Agriculture and Food

Basic income

Childhood

Climate and Energy

Commons and Peer Economy

Consumption

Democracy

Learning for degrowth

Money and Finance

Organizing collective action for degrowth

Redefining Value

Reproduction and Work

Resources and Extraction

Social Security

Solidarity Economy, Cooperatives and Social Business

Sufficiency Policies

Technology and Production

Transport and Mobility

Urban Transformation

Teilnahme

Der GAP wird ausschließlich in englischer Sprache ablaufen. Selbstverständlich können alle Beteiligten selbständig Flüsterübersetzungen in andere Sprachen organisieren. Für ausführliche und aktualisierte Informationen zum GAP gehen Sie bitte auf die Englische Seite.