Organisationskreis

Die Organisation der Sommerschule 2015 wurde durch die Mitarbeit von etwa 40 Menschen getragen. Alle Entscheidungen wurden basisdemokratisch und im Konsens getroffen, wie schon bei der Degrowth-Konferenz 2014. Das höchste Entscheidungsorgan war das Plenum, das aus allen aktiven Mitgliedern des Organisationsprozesses bestand. Beim Plenum wurde nicht nur entschieden, sondern auch zusammen gekocht und diskutiert.

Zwischen den Plena kommunizierten wir virtuell und telefonisch. Die Hauptarbeit fand innerhalb der folgenden Arbeitsgruppen (AGs) statt:

> Programm
> Logistik
> Öffentlichkeitsarbeit
> Finanzen
> Koordination
> Gruppenprozesse

Die Mitglieder der AGs entwickelten Konzepte für ihren Aufgabenbereich, sprachen diese während der Plena mit den anderen AGs ab und setzten sie eigenständig um.

Wenn nötig tagte zwischen den Plena der AG-Rat um Entscheidungen zu treffen. Der AG-Rat bestand aus je einem Mitglied jeder AG. Der Organisationskreis arbeitete in Kooperation mit dem Klimacamp, dessen Mitglieder teilweise auch bei den Plena vor Ort waren. Ein großer Teil der Arbeit wurde ehrenamtlich geleistet. Der Organisationskreis kooperierte mit dem Konzeptwerk Neue Ökonomie, einem Think Tank mit Sitz in Leipzig.