Media library

Um das Konzept von Wirtschaftswende zu erörtern, erstellten Nina Treu, Christopher Laumanns, Lena Kirschenmann und Kai Kuhnhenn ein 30-seitiges Hintergrundpapier. Darin analysieren sie zunächst die Ursachen der Eurokrise und zeigen auf, welche Aspekte im öffentlichen Diskurs oft vernachlässigt werden. Zu jedem dieser Probleme zeigen sie einen möglichen Lösungspfad auf.

Dieses Hintergrundpapier ist Teil des Projekts „Wirtschaftswende – mit einer sozial-ökologischen Transformation aus der Eurokrise“ des Konzeptwerks Neue Ökonomie. Ziel das Projektes war aufgezeigen, warum und wie eine sozial-ökologische Transformation die Eurokrise lösen könnte. Damit wird ein Weg jenseits von Spar- oder Wachstumszwang aufgezeigt, welcher nicht nur die kurzfristigen Probleme im Blick hat, sondern auch eine längerfristige soziale, ökologische und demokratische Perspektive eröffnet.