Media library

Bericht von der Degrowth Konferenz 2014 in Leipzig zur Veranstaltung “Scenarios for a post-growth economy” mit Niko Paech und Clive Spash.

Der Bericht ist in 3 Teile geteilt: Teil 1, Teil 2, Teil 3

Aus dem Bericht: “Szenarios einer Postwachstumswirtschaft” – zwei Ökonomen versuchten sich am vierten, vorletzten Tag der Internationalen Degrowth-Konferenz daran, diesen Titel mit Inhalt zu füllen. Die in einem dichtbesetzten Hörsaal der Universität Leipzig vor über 200 Personen stattfindende Abendveranstaltung bot mit den Wachstumskritikern Prof. Dr. Niko Paech und Prof. Dr. Clive Spash zwei bekannte Exponenten dieser interdisziplinären, auch im internationalen akademischen Betrieb immer mehr Beachtung findenden Denk- und Forschungsrichtung auf. Schon aufgrund der unterschiedlichen inhaltlichen Ausrichtung der Referenten bot dieser Abend eine hochspannende Debatte. Während der an der Wirtschaftsuniversität Wien Public Policy & Governance lehrende Spash quasi dem linken Flügel der Ökologischen Ökonomie angehört und der Analyse und Kritik gesellschaftlicher Widersprüche breiten Raum gibt, fokussiert der als außerplanmäßiger Professor für Produktion und Umwelt an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg lehrende Paech vor allem auf die notwendige Rücknahme des individuellen Konsums vor dem Hintergrund des fortschreitenden Klimawandels und der Erschöpfung natürlicher Ressourcen. Beiden gemeinsam ist das Interesse an einer weitreichenden Gesellschaftsveränderung im Sinne notwendiger Wachstumsreduzierung. Wie dies zu verwirklichen sei und welche Hindernisse sich diesem Unterfangen in den Weg stellen, wurde an diesem Abend daher zum Teil auch kontrovers diskutiert.. . . .

BERICHT/034, 035, 036 aus der Rubrik “Bürger/Gesellschaft” > “Report” von der Zeitung Schattenblick

> Mehr Artikel über die Degrowth Konferenz 2014 in Leipzig von der Zeitung Schattenblick