Media library

Interview mit Clive Spash im Rahmen der Degrowth Konferenz 2014 in Leipzig.

Aus dem Interview: . . . Was geschieht mit den jungen Menschen, die zur Degrowth-Konferenz gekommen sind, in fünf Jahren? Werden sie noch radikal sein, wenn sie die Phase hinter sich haben, in der sie durch die Welt reisten und sich engagierten, jetzt jedoch einen wirklichen Beruf ergreifen müssen? Wie wird dieser Beruf aussehen? Werden sie sich einfach wie die Hippies in Yuppies verwandeln? Als Professor der Ökologischen Ökonomie werde ich häufig gefragt: Welchen Job werde ich bekommen, wenn ich Ihrem Weg folge? Ich hatte mir nie Sorgen um eine Anstellung machen müssen. Wenn ich arbeitslos wurde, mußte ich mich eben um einen neuen Job kümmern. Ich mußte aber meine Überzeugungen nicht verleugnen, um eine Anstellung zu bekommen. Das hat immer funktioniert. Aber heute werden einige Stellen für Professoren der Ökologischen Ökonomie nicht besetzt, weil es nicht genug Leute gibt, die dafür radikal genug sind. Das führt dazu, daß sie an konformistische Gelehrte vergeben werden. . . .

Interview/064 aus der Rubrik “Bürger/Gesellschaft” > “Report” von der Zeitung Schattenblick

> Mehr Artikel über die Degrowth Konferenz 2014 in Leipzig von der Zeitung Schattenblick