Media library

Bericht von der Degrowth Konferenz 2014 in Leipzig zur Veranstaltung “Sozial-ökologische Krise & Krise der Demokratie: eine Sicht aus Südeuropa” mit Haris Konstantatos.

Aus dem Bericht:. . . Haris Konstantatos, der dem Zentralkomitee der Linkspartei Syriza angehört, stellt diesem orthodoxen Ansatz linker Politik und dem Neoliberalismus die seiner Ansicht nach aussichtsreiche Alternative der sozialökologischen Transformation gegenüber. Er beruft sich dabei auf die Erfahrungen, die im Zusammenhang eines neuen sozialen Aktivismus gemacht wurden, der, anknüpfend an die Antiglobalisierungsbewegung, seit 2010 weltweite Bedeutung erhalten habe. In diesem Rahmen seien Formen der inklusiven und sinnvollen Demokratie entwickelt worden, man habe mit horizontalen Organisationsformen experimentiert, die bis dahin nur in kleineren autonomen Gruppen üblich waren. Hunderte von Demokratie-Laboratorien wurden geschaffen, in denen mit neuen Formen der sozialen Beziehungen und demokratischen Entscheidungsprozessen experimentiert wird. Radikale Aktionen politischen Protestes werden mit dem Ziel durchgeführt, direkt und unmittelbar politische Wirkung zu entfachen. . . .

BERICHT/040 aus der Rubrik “Bürger/Gesellschaft” > “Report” von der Zeitung Schattenblick

> Mehr Artikel über die Degrowth Konferenz 2014 in Leipzig von der Zeitung Schattenblick