Media library

„Der seit Mitte der 1970er Jahre immer mehr geführte massive Angriff auf den Staat, genauer gesagt auf den
verfassungsrechtlich verankerten Sozialstaat, und seine Verschuldung, wird von neoliberalen Interessen
vertretern geschickt geführt. Sie nutzen ein allgemein in der Gesellschaft bestehendes (gesundes) Misstrauen
gegen staatliche Obrigkeit und womöglich auftretender staatlicher Verschwendungssucht aus, die die
Bürger mit hohen Steuern und Abgaben zu finanzieren haben und/oder in Staatsverschuldung münden.
Der Staat wird hier in Verbindung mit Bürokratie, Gängelung und privater Freiheitseinschränkung gebracht.
So verfängt sich in der breiten Bevölkerung – schichtenübergreifend – leicht der Eindruck, dass die Staats
quote zu hoch und der Privatisierungsgrad zu niedrig sei oder der Staat sich auf Kosten zukünftiger Genera
tionen verschulde. Dies machen sich neoliberale Apologeten und Ideologen zu Eigen und rufen populistisch
nach einer Entbürokratisierung sowie nach Steuer- und Abgabensenkungen.“ (Heinz-J. Bontrup)

ISBN-13: 978-3885152385

Link zur Einleitung und zum Problemaufriss des Buches