Media library

Die Menschen – vor allem in den Industrienationen – leben zwar gesünder, besser und reicher als je zuvor, doch die ökologischen Grenzen unsere Erde sind überschritten. Gerade die Industriestaaten, die erheblich von den natürlichen Rohstoffen unseres Planeten profitiert haben, stehen in historischer Verantwortung. Wenn es uns wirklich um den Erhalt unserer Welt, um Wohlstand, um Arbeitsplatz- und Existenzsicherung geht, müssen wir die Frage nach Wachstum neu stellen: Welches Wachstum brauchen wir? Wie können wir nachhaltig wachsen und unsere Welt lebenswert erhalten?

In sechs Beiträgen präsentieren Autoren aus Politik und Wissenschaft in diesem Buch ihre Vorstellungen über ein nachhaltiges Wachstum – sowohl aus nationaler als auch aus globaler Perspektive. Es geht um Werte, um Strukturwandel, um Innovationen und grüne Technologien, um umwelt- und sozialpolitische Konzepte und auch um die Frage nach der Messbarkeit von Wohlstand und Glück. So verschieden die Autoren argumentieren, so einig sind sie darin, dass Wachstum im Ordnungsrahmen der Sozialen Marktwirtschaft absolut notwendig ist, um wesentliche Ziele wie Bildung, Gesundheit oder Vollbeschäftigung zu sichern. Und: Erst mit Wachstum wird Umweltengagement und damit der Schutz des Klimas überhaupt möglich.

Die PDF des Buches kann auf der Internetseite der Herausgeber kostenlos heruntergeladen werden.

ISBN 978-3-602-45515-7