Media library

Mit: Fabian Scheidler, Autor (“Das Ende der Megamaschine. Geschichte einer scheiternden Zivilisation”, “Chaos. Das neue Zeitalter der Revolutionen” (www.revolutionen.org)) und Harald Schumann, Journalist beim Tagesspiegel und bei “Investigate Europe”, Buchautor (“Die Globaliserungsfalle”, “Der globale Countdown”), Autor der Arte-Filme “Staatsgeheimnis Bankenrettung”, “Troika: Macht ohne Kontrolle” und “Das Microsoft-Dilemma”.

Fabian Scheidler und Harald Schumann diskutieren über die globalen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft: die Krise des Lebens auf der Erde, die zunehmende Spaltung zwischen Arm und Reich und das geopolitische Chaos, das mit dem Niedergang der US-Hegemonie und dem Aufstieg Chinas verbunden ist. Welche Perspektiven gibt es für den Aufbau zukunftsfähiger Ökonomien und Gesellschaften im sich zuspitzenden globalen Chaos? Eine besondere Rolle spielt dabei das, was Fabian Scheidler “Tributökonomie” nennt: Reichtum und Privilegien werden zunehmend nicht durch Markterfolge gesichert, sondern durch staatliche Subventionen, etwa im Bankensektor (Bankenrettungen) oder in der Auto- und Flugzeugbranche. Die ökologisch destruktivsten Branchen werden mit Billionen von Dollar und Euro gefördert. Hinzu kommen leistungslose Einkommen aus Eigentumsrechten, etwa im Immobiliensektor, aber auch im Bereich geistiger Eigentumsrechte, wie etwa Software. Eine Durchbrechung der Tributökonomie und der Verquickung von Staat und Großkapital erweist sich daher als eine entscheidende Voraussetzung für eine sozial-ökologische Transformation.

Themen:
1. Chaos in der Biosphäre (Größtes Artensterben seit 65 Millionen Jahren, Klimachaos, Süßwasserkrise u.a.)
2. Chaos in der Weltwirtschaft (soziale Spaltung, Neoliberalismus, “Tributökonomie”, Eigentumsverhältnisse, politische Krisen)
3. Geopolitisches Chaos: Zerfall der US-Hegemomie und Austieg Chinas, Kriegsgefahren (Nordkorea, Iran, China, Russland)
4. Rolle der Medien in der Transformation